Paarberatung/Coaching

„Liebe passiert – Beziehung ist Arbeit“


Paarberatung

Wenn der Alltag in die Liebesbeziehung einzieht, wird das Leben zu zweit ganz schön störanfällig.

Beide Partner haben das Gefühl, den anderen bereits in- und auswendig zu kennen- fühlen sich selbst jedoch unverstanden. Es kommt zu Missverständnissen, Verletzungen, Schuldzuweisungen oder langem Schweigen. Möglicherweise können Sie Ihr(e)  Problem(e)  gut benennen, finden jedoch keinen Weg, sie gemeinsam zu lösen. Gibt es noch einen Ausweg oder macht alles keinen Sinn mehr? Haben Sie vielleicht insgeheim sogar schon an eine Trennung gedacht, um nicht an Ihrer Beziehung zu zerbrechen?

Jetzt sind Sie auf meiner Seite gelandet.

Ich nehme also an, dass Sie doch noch nicht ganz aufgegeben haben und sich fragen, ob eine Paarberatung für Sie Sinn macht.

Was braucht es von Ihrer Seite um dauerhafte Veränderungen und eine Verbesserung Ihrer Beziehung zu bewirken?

  • Investition von Zeit und Geduld- Ihre Situation hat sich im Laufe von Monaten oder Jahren in diese Richtung entwickelt, es wird also auch eine Weile dauern, sie zu verändern und diese Verbesserungen dann auch in den Alltag zu integrieren.
  •  Finanzielle Investition (auch dessen sollten Sie sich bewusst sein, eine Paarberatung kostet Geld, das sie jedoch als direkte Investition in den Fortbestand Ihrer Beziehung betrachten sollten)
  • Einlassen auf den Prozess: Sie wollen wirklich etwas tun und verschanzen sich nicht hinter Ausflüchten. Ich biete Ihnen einen geschützten Rahmen, in dem Ihre Grenzen respektiert und gewahrt werden. Sie selbst entscheiden also, wie weit Sie sich einlassen können und wollen.

Wie ich Ihnen helfen kann:

  •  Ich sorge für einen sicheren Rahmen und wir öffnen einen „Raum“, in dem Sie beide gesehen, gehört und wertgeschätzt werden. Sowohl von mir, als auch von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin.
  •  Durch Gespräche, verschiedene Beratungstools und Übungen arbeiten wir gemeinsam an Ihrer Beziehung zueinander. Ich biete speziell für Sie „maßgeschneiderte“ Coachings an, es gibt bei mir kein „Schema F“.
  • Empathie und persönliches Sympathie sind für mich sehr wichtig, nur dann ist eine gute Zusammenarbeit möglich. Ich bin stets auch als Mensch präsent in meinen Coachings und sehe mich nicht als „Lehrmeisterin“, sondern als Sparringpartnerin auf Augenhöhe, die Ihnen hilfreiches  Wissen und Können zur Verfügung stellt.